MKK Muster

Ärztlicher Dienst

International

Ärztliche Kollegen (m/w/d) aus dem Ausland

Wir unterstützen ärztliche Kollegen (m/w/d) aus der EU und aus Nicht-EU-Ländern bei der Erlangung der Approbation in Deutschland. Dies gilt sowohl für Personen, die ihr Medizinstudium im Ausland absolviert haben, als auch für im Ausland ausgebildete Fachärzte (m/w/d).

Hier sind nun folgend einige wichtige Informationen, damit der Weg nach Deutschland einfacher wird.

Was Du vor Deiner Ankunft in Deutschland wissen solltest

Was ist eine Approbation?

Um in Deutschland als Arzt praktizieren zu können, musst Du Deine ausländische Berufsausbildung durch die Approbation anerkennen lassen. Die Bearbeitung des Antrags kann mehrere Monate in Anspruch nehmen. Die einmal erworbene Approbation ist unbefristet und deutschlandweit gültig.

Beantragung und Ablauf

Um ein in Deutschland als Arzt (m/w/d) tätig zu werden, muss eine Approbation vorliegen. Diese muss beim hessischen Landesprüfungsamt beantragt werden. Nähere Informationen, benötigte Unterlagen und eine Ablaufbeschreibung findest Du hier.

Hier findest Du den Antrag.

Sprachkenntnisse

Um eine Approbation zu erlangen, musst Du eine Fachsprachprüfung bei der Landesärztekammer Hessen ablegen.

Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis

EU: Bewerber (m/w/d), welche aus Staaten der Europäischen Union (EU) kommen, benötigen keine zusätzliche Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis.

Nicht EU: Bewerber (m/w/d), welche aus Nicht-Staaten der Europäischen Union (EU) kommen, benötigen eine gültige Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis.

Was Du nach Deiner Ankunft in Deutschland wissen solltest

Sozialversicherung

Die Sozialversicherung in Deutschland setzt sich aus nachfolgenden fünf Zweigen zusammen. Monatlich werden ca. 28 % Deines Bruttogehalts für Sozialversicherungsbeiträge abgeführt. Die Beiträge werden direkt von Deinem Gehalt einbehalten und weitergegeben.

Krankenversicherung

Bei längerem Ausfall durch eine Krankheit, bekommst Du das notwendige Krankengeld. Außerdem finanziert diese Versicherung Maßnahmen zur Früherkennung und Vermeidung von Krankheiten.

Pflegeversicherung

Bei Unfällen, unerwartenden Krankheiten, psychischen Beeinträchtigungen oder einem hohen Alter, welches Dich pflegebedürftig einschränkt, wird u. a. ein Pflegegeld ausgezahlt.

Rentenversicherung

Angestellte Ärzte (m/w/d) zahlen den gleichen Rentenversicherungsbeitrag wie in der gesetzlichen Rentenversicherung ans Versorgungswerk. Dafür wirst Du auf Antrag von der Mitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit.

Sobald Du das Rentenalter erreichst und nicht mehr arbeitest, bekommst Du durch das Versorgungswerk eine monatliche Rente.

Arbeitslosenversicherung

Dies ist eine finanzielle Unterstützung für Personen die arbeitslos sind. Außerdem sorgt die Arbeitslosenversicherung für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Unfallversicherung

Diese Versicherung schützt Dich als Arbeitnehmer vor den wirtschaftlichen Folgen von Arbeits- und Wegunfällen sowie Berufskrankheiten.

Einwohnermeldeamt (Wohnsitz melden)

Für das Anmelden des Wohnsitzes sind die jeweiligen Stadt- oder Gemeindeämter, in denen sich der neue Wohnsitz befindet, zuständig. Das Anmelden erfolgt persönlich. Hierfür benötigst Du einen Meldeschein (vorgefertigtes Formular der Ämter), eine Wohnungsgeberbestätigung, Aufenthaltstitel, Personalausweis, Reisepass und gegebenenfalls Heiratsurkunde.

Anrechnung ausländischer Vorbeschäftigungszeiten

Um sicherzustellen, dass Deine früheren Beschäftigungszeiten in Deutschland anerkannt werden, musst Du eine Bescheinigung über die Gleichwertigkeit Deiner früheren Zeiten erwerben. Dies kannst Du durch einen Antrag bei der zuständigen Landesärztekammer erreichen, dem Du alle vorhandenen Zeugnisse und ggf. deren Übersetzungen im Original oder in beglaubigter Kopie beifügst.

Bankkonto

Wenn Du in Deutschland lebst und arbeitest, benötigst Du ein deutsches Bankkonto, damit wir Dir Dein Gehalt auszahlen können. Barauszahlungen sind nicht möglich. Du kannst ein Bankkonto bei einer beliebigen Bank eröffnen.
Nachdem Du Deinen Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt angemeldet hast, kannst Du bei einer Bank Deiner Wahl ein Bankkonto eröffnen. Dies ist notwendig, wenn Du noch kein deutsches Bankkonto hast.

Wohnheim

Unseren „Neuen“ ohne regionalen Wohnsitz stehen Appartementhäuser zur Verfügung. Die Zimmer sind freundlich eingerichtet und komplett möbliert. Ein Bad mit WC und Dusche sowie eine funktionell ausgestattete Küche wird von jeweils zwei Bewohnern geteilt. Je nach Verfügbarkeit kann hier ein Zimmer kostengünstig für eine befristete Zeit angemietet werden.

Integrations- und Orientierungskurs

Mit diesem Kurs geben wir eine Übersicht und Orientierung, an was man alles denken muss, wenn man als Arzt (m/w/d) in Deutschland arbeiten möchte. Dieser Kurs, der sich an Personen richtet, die in Deutschland im medizinischen Bereich arbeiten möchten, ist völlig kostenlos, mit Ausnahme der persönlichen Reisekosten.

Deutschkenntnisse sind erforderlich, da der Unterricht in dieser Sprache abgehalten wird, ein Nachweis der Sprachkenntnisse ist jedoch nicht erforderlich. Wir haben bereits mehr als 11 Kurse erfolgreich abgeschlossen. Er wird von den bisherigen Teilnehmern (m/w/d) als hilfreich für die Arbeitssuche und als hervorragende Ideengeber bezeichnet. Deshalb bieten wir ihn immer wieder an. Der Kurs enthält detaillierte Notizen und Materialien, die auch nach Abschluss des Kurses als Nachschlagewerk verwendet werden können.

Hier findest Du einen kleinen Einblick in die Kursinhalte

Der Weg nach Deutschland

  • Approbation: Tipps zur deutschen Bürokratie
  • Fachsprachentest: Wie bereite ich mich vor? Welche Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Anbietern?
  • Welche Kurse werden anerkannt?
  • Bewerbungen und Lebenslauf: Es geht besser als mit Europass!
  • Vorstellungsgespräche: Was ist wichtig um einen guten Eindruck zu hinterlassen?
  • Hospitationen: Wie erkenne ich, ob eine Klinik wirklich für mich geeignet ist?
  • Arbeitsverträge: Vertragsdeutsch verstehen

Arbeiten in Deutschland

  • Weiterbildungsordnung: Wie werde ich Facharzt in Deutschland? Was brauche ich für die Facharztprüfung?
  • Deutsches Krankenhaussystem: Es ist nicht alles Gold was glänzt!
  • Marburger Bund, GBA, Fortbildungspunkte, DRGs, Sektoren, … – Was ist das?

Vorbereitung auf den Start in Deutschland

  • Aufnahmeuntersuchungen und deutsche Arztbriefe: Ablauf, Aufbau und Formulierungshilfen
  • Kommunikation: Schwierige Gesprächssituationen verstehen und lösen
  • Medikamente in Deutschland: Eine Starthilfe
  • Rechtsgrundlagen für ärztliche Entscheidungen: Welche Gesetze muss ich kennen?
  • Zeitmanagement: Damit ich nicht nur arbeiten muss!

Verdienst und Versicherungen

  • Verdienst in Deutschland: Welche Steuern und Abgaben gibt es? Was bleibt vom Bruttogehalt übrig?
  • Krankenversicherung in Deutschland: Gesetzlich oder privat?
  • Versorgungswerk: Altersvorsorge in Deutschland – was muss ich tun?

Das Leben in Deutschland

  • Wie finde ich eine Wohnung in Deutschland?
  • Welche Versicherungen brauche ich?
  • Welche Behörden muss ich kennen?

Spaß während des Kurses

  • lockere, vertrauensvolle Kursatmosphäre
  • Kennenlernen von Gleichgesinnten
  • Abendprogramm und Gruppenausflüge

Anmeldung

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Teilnehmer (m/w/d) begrenzt. 
Anmeldungen, die uns zuerst erreichen, werden bevorzugt.
Wenn Du Dich anmelden möchtest, reicht eine E-Mail.

Ansprechpartnerin:

Maria Boutsoli

Sekretariat Medizinische Klinik II

06661 81-2909

E-Mail-Kontakt

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kollege (m/w/d) werden im Ärztlichen Dienst

Wir bieten interessante Möglichkeiten für Fach- und Führungskräfte in jeder Phase Deiner Karriere, auch wenn Du noch ganz am Anfang bist, nämlich im praktischen Jahr oder wenn Du bereits fortgeschrittener Assistenzarzt, Facharzt oder Führungskraft bist. Wir können viele interessante Perspektiven bieten und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.

Wichtige Informationen hierzu

Dein Interesse ist geweckt?